Polizei Bochum

POL-BO: Einbrecher flüchtet erschrocken vom Tatort

Witten (ots) - "160 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schwarze Haare, sprach mit osteuropäischem Akzent und war dunkel gekleidet". So beschrieb die Geschädigte (75) den Täter nach einem Einbruch an der Straße "Große Borbach" in Witten. Dieser hatte am 26. November, gegen 16.45 Uhr, die Scheibe zur Wohnung der Wittenerin eingeschlagen und sich so Zugang verschafft. In der Wohnung wurde der Einbrecher von der anwesenden Wohnungsinhaberin überrascht. Erschrocken flüchtete er ohne Beute vom Tatort. Auch an der Friedrich-Ebert-Straße machten Halunken zum Glück keine Beute. Zwischen 12 und 23.20 Uhr (26.11.) hebelten diese dort eine Balkontür auf, durchsuchten die Wohnung und flüchteten. An der Kreisstraße hatten die Täter leider Erfolg. Hier hebelten sie zwischen dem 22. und 26. November eine Balkontür an einem Mehrfamilienhaus auf. Mit einem schwarzen Schmuckkästchen entfernten sie sich anschließend in unbekannte Richtung. Das Kriminalkommissariat 14 ermittelt und nimmt Zeugen-/Täterhinweise unter der Rufnummer 0234/909-4143 (-4444 außerhalb der Geschäftszeit) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: marco.bischoff@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: