Polizei Bochum

POL-BO: Dreiste Diebe schließen sich im Schlafzimmer ein

Herne (ots) - Am 25. November, um 17.45 Uhr, waren Diebe in Herne auf der Dorstener Straße besonders dreist. Sie begaben sich auf die Rückseite eines Mehrfamilienhauses und nutzten ein auf Kipp stehendes Schlafzimmerfenster für ihren Einstieg in die Wohnung. Der Mieter dieser Wohnung befand sich zum Tatzeitraum im Wohnzimmer. Die Langfinger schlossen sich von innen im Schlafzimmer ein, um dort ihren Beutegang in Ruhe durchführen zu können. Der Wohnungsinhaber wurde durch das "Abschließgeräusch" aufmerksam, kam zu der verschlossenen Tür und konnte, durch lautes Rufen und gegen die Tür hämmern, die Täter zur Flucht bewegen. Leider konnte er nicht verhindern, dass die Täter den bereits gefundenen Schmuck mitnahmen. Bei einer kurzen Verfolgung außerhalb der Wohnung konnte der Geschädigte die beiden männlichen Täter nur noch flüchten sehen. Beide waren ca. 18 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und dunkel gekleidet. Auch auf der Bismarckstraße in Herne-Baukau war die Wohnungsmieterin in der Zeit von 18 bis 19 Uhr zu Hause, als die Täter das Schlafzimmerfenster aufhebelten und Goldschmuck entwendeten. Hier wurde der Diebstahl allerdings erst nach vollendeter Tat und ohne Hinweise auf die Täter entdeckt. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4142 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum
Corinna Meinert
Pressestelle
Telefon: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: