Polizei Bochum

POL-BO: "Polenböller" ausprobiert - Festnahme

Bochum (ots) - Am gestrigen 25. November war ein ziviles Polizeifahrzeug in Bochum-Kaltehardt unterwegs. Auf dem Birkhuhnweg fiel den Beamten um 22.30 Uhr ein Auto auf. Zeitgleich hörten sie eine Explosion und nahmen eine Person wahr, die hastig in dieses Fahrzeug stieg. Da der Autofahrer auf Anhaltezeichen nicht reagierte, kam es zu einer kurzen Verfolgungsfahrt, bei der der Fahrer ohne Licht flüchtete. Die drei 20-jährigen Bochumer konnten gestellt und festgenommen werden. Sie hatten zwei Polenböller "ausprobieren wollen" und zur Explosion gebracht. Die Sprengkraft war so groß, das der Papierkorb einer Bushaltestelle vollständig zerstört wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: