Polizei Bochum

POL-BO: Einbrüche in Herne Mitte und Baukau

Herne (ots) - Am 20. November waren Langfinger in Herne Mitte und Baukau besonders aktiv. Gleich fünfmal gelang es den Einbrechern Schmuck und Bargeld zu entwenden. Auf der Bochumer Straße hebelten Täter in der Zeit von 13.30 bis 18 Uhr ein Fenster auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses auf. Gleiches passierte an der Bismarckstraße in der Zeit von 11:30 bis 19 Uhr und an der Straße "Im Windholz" in der Zeit von 14.40 bis 19.30 Uhr. Durch Aufhebeln einer Balkontür in der Zeit von 9 bis 20 Uhr verschafften sich Einbrecher an der Brunnenstraße Zutritt zu einer Wohnung. In einem Fall an der Haldenstraße konnte der Täter überrascht werden. Der schlanke großgewachsene Mann hebelte zunächst gegen 18 Uhr die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung auf und konnte diese unbehelligt nach Schmuck durchsuchten. Auf der Suche nach weiterer Beute begab er sich in den Hausflur und trat eine Wohnungstür im Obergeschoss ein. Die Mieter dieser Wohnung waren allerdings zu Hause. Der Täter machte auf dem Absatz kehrt und flüchtete, in diesem Fall ohne weitere Beute, auf dem Weg, auf dem er gekommen war. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4143 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum
Corinna Meinert
Pressestelle
Telefon: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: