Polizei Bochum

POL-BO: Arbeiter erlitt bei Bahnunfall schwere Verletzungen

Bochum/Hamm/Marl (ots) - Zu einem schweren Bahnunfall kam es heute Morgen, 20.11.2014, auf dem Betriebesgelände einer Firma an der Straße "Obere Stahlindustrie" in Bochum. Eine Lokomotive schob gegen 06:15 Uhr mehrere Waggons vor sich her wobei der Lokführer von zwei Arbeitern, die auf dem vordersten Waggon standen, über Funk eingewiesen wurde. Im Bereich einer Weiche wurden aus bisher unbekannten Gründen mehrere Waggons von den Gleisen geschoben. Durch die starken Erschütterungen verloren beide Arbeiter den Halt und stürzten zu Boden. Ein Arbeiter aus Hamm (27) erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde durch Rettungskräfte einem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt. Sein Arbeitskollege aus Marl (29) konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Das Fachkommissariat für Arbeitsunfälle, das KK 11, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Axel Pütter
Telefon: 0234/909 1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: