Polizei Bochum

POL-BO: Erst geknipst - dann eingebrochen?

Bochum (ots) - Die Kriminalpolizei Bochum verzeichnet am zurückliegenden Wochenende eine Vielzahl von Wohnungseinbrüchen. In Bochum-Laer drangen am 15.11.14, zwischen 16.00 Uhr und 19.30 Uhr , Unbekannte in ein Haus an der Große-Weischede-Straße ein. Nach Öffnen eines Fenster wurde die gesamte Wohnung durchsucht und Schmuck sowie Bargeld entwendet. Zeitnah vor dem Einbruch bemerkte ein Nachbar verdächtige Personen. Er beobachtete, wie ein südosteuropäisch aussehender Jugendlicher das Haus offensichtlich mit seinem Handy fotografierte. Am Sonntag ereignete sich ein weiter Einbruch in Bochum-Hiltrop an der Bauklohstraße. Kriminelle verschafften sich zwischen 16.30 und 18.00 Uhr Zugang über ein Fenster im Hochparterre. Sie verließen die Räumlichkeiten mit Bargeld, einem Mobiltelefon und einer Geldbörse. Am "Hausacker" sowie an der Tippelsberger Straße, an der Velsstraße, Teimannstraße, der Ruhrstraße und der Hunscheidtstraße gab es weitere Einbrüche, bei denen u.a. Bargeld, Mobiltelefone und Unterhaltungselektronik entwendet wurde. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4143 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: