Polizei Bochum

POL-BO: Witten / Faustschlag auf Hagenerin in letzter Sekunde verhindert - Polizisten überwältigen Handyräuber

Witten (ots) - Am gestrigen 11. November unterstützten Polizeibeamte der Bochumer Bereitschaftspolizei die Wittener Kollegen bei der Bekämpfung des Taschendiebstahls. Im Jahr 2013 wurden in der Ruhrstadt 160 Delikte dieser Art zur Anzeige gebracht.

Gegen 15.10 Uhr war eine Zivilstreife auf einem Bahnsteig des Hauptbahnhofes unterwegs. Dort bemerkten die Polizisten plötzlich einen Mann, der versuchte, einer Frau das Handy zu entreißen. Noch bevor der Kriminelle mit der Faust auf die Hagenerin (34) einschlagen konnte, überwältigten die beiden Beamten den Täter und legten ihm Handfesseln an. Bei der Durchsuchung des in Dinslaken lebenden Räubers (42) fanden die Beamten ein Messer.

Im Rahmen der Überprüfung des 42-Jährigen stellte sich heraus, dass der polizeibekannte Mann bereits wegen eines Raubdeliktes verurteilt worden ist. Die 15-monatige Bewährungsstrafe endete erst vor knapp vier Wochen. Zurzeit wird die Person im örtlichen Kriminalkommissariat 37 weiter vernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: