Polizei Bochum

POL-BO: Einbrüche in Bochum

Bochum (ots) - Die Bochumer Kripo verzeichnet zu Wochenbeginn insgesamt vier neue Einbruchsstraftaten. An der Oberstraße in Bochum-Langendreer wurde in der Woche vor dem 10. November durch Aufdrücken einer Wohnungseingangstür in einem Mehrfamilienhaus Bargeld entwendet. Der zweite Einbruch ereignete sich in Bochum-Hamme. Hier drangen Täter in den frühen Morgenstunden des 09. November durch eine ins Schloss gezogene Wohnungstür ein. Der Geschädigte stellte den Verlust eines Handy und einer Spielkonsole fest. Mit bisher unbekannter Beute wurde am 10. November an der Vahrenholzstraße in Bochum-Höntrope in Fenster aufgehebelt. In der Zeit von 19 bis 19.30 Uhr wurde nach Aufhebeln eines Fenster die Wohnung durchsucht und durch die Terrassentür verlassen. Ein weiterer Einbruch ereignete sich am 10. November in Bochum-Kirchharpen. Nach Aufhebeln mehrerer Türen verließen Kriminelle die Örtlichkeit mit Schmuck und Bargeld. Dieser Einbruch ereignete sich an der Straße "Auf dem Knust" zwischen 13.30 Uhr und 21.20 Uhr. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4143 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: