Polizei Bochum

POL-BO: Verdacht auf ein Raubdelikt - Geschädigter nach körperlicher Auseinandersetzung gesucht

Witten (ots) - Aufmerksame Zeugen beobachteten am 24.03.2014, gegen 17:50 Uhr, eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe von Jugendlichen und einem Mann auf der Westfalenstraße in Höhe des Hauses Nr. 2. Ein Jugendlicher schlug mit den Fäusten auf den Mann ein. Nach kurzer Gegenwehr schubsten alle vier (zwei Mädchen und zwei Jungen) den Geschädigten, so dass dieser in einen Zaun fiel. Das Opfer konnte sich aufraffen und in Richtung Güterbahnhof fliehen. Nunmehr nahm die vierköpfige Personengruppe Steine von einem Firmengelände und warf nach dem Mann, der offensichtlich auch getroffen wurde. Der Geschädigte ließ daraufhin seine mitgeführte Plastiktasche fallen und lief in Richtung Dortmunder Straße davon. Die Gruppe inspizierte nunmehr die Tasche und leerte diese. Anschließend flüchteten die Jugendlichen in Richtung Pferdebachstraße/Diakonissenstraße. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnten die vier Wittener (13, 14, 16 und 19 Jahre alt) noch in Tatortnähe durch Polizeibeamte angetroffen und überprüft werden. Zur Abklärung des Sachverhaltes sucht die Polizei nun nach dem Opfer, das gebeten wird, sich bei der Kripo in Witten zu melden. Der Mann konnte nur vage beschrieben werden. Es ist lediglich bekannt, dass er längere Haare hatte und eine blaue Jacke trug. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Witten, Tel.: 02302/209-8710 oder außerhalb der Geschäftszeit: 02302/209-4441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Axel Pütter
Telefon: 0234/909 1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: