Polizei Bochum

POL-BO: Lichtschein verscheucht Einbrecher - zwei Einbrüche am Montag in Bochum festgestellt

Bochum (ots) - Am 31. März wurden der Bochumer Polizei Einbruchstaten an der Pieperstraße und der Wiemelhauser Straße gemeldet. An der Pieperstraße blieb es lediglich bei einem Versuch. Bewohner bemerkten gegen 22.40 Uhr Geräusche vom Balkon ihrer Wohnung. Eine Bochumerin verließ zu diesem Zeitpunkt das Badezimmer, woraufhin ein Lichtschein in das Wohnzimmer fiel. Bei einer Nachschau zur Herkunft der Geräusche, stellten die Bewohner dann fest, dass sich der innere Türgriff der Balkontür in halb geöffneter Position befand. Frische Aufbruchsspuren befanden sich an der Außenseite der Tür. Vermutlich wurde/n der oder die Täter durch den plötzlichen Lichteinfall gestört und flüchteten daraufhin. Leider mehr Erfolg hatten Einbrecher in der Zeit vom 30. März, 17.30 Uhr auf den 31. März, 06.35 Uhr, an einem freistehenden Mehrfamilienhaus in der Wiemelhauser Straße. Hier kletterten die Täter an einem Regenfallrohr hoch und erklommen so den Balkon zu einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Anschließend brachen sie die Balkontür auf, drangen ins Innere und suchten dort nach Beute. Unter Mitnahme von Schmuck verschwanden sie unerkannt vom Tatort. Das Kriminalkommissariat 14 ermittelt in beiden Fällen und nimmt unter der Rufnummer 0234/909-4142 (-4441 außerhalb der Bürozeit) Täter- und Zeugenhinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel. 0234/909-1024
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: