Polizei Bochum

POL-BO: Wer warf den weißen Terrier von der Autobahnbrücke? - Polyresinplastik und Steine sorgen für Fahrzeugschäden

Bochum (ots) - Zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ist es am Freitag, 21. März, vom Brückenbauwerk an der Walzwerkstraße in Wattenscheid gekommen. Denn von dort wurden diverse Gegenstände auf die Fahrbahn der Autobahn A40 geworfen. Ein Lkw-Fahrer, der gegen 19.45 Uhr die Autobahn in Richtung Essen befahren hatte, berichtete den Polizeibeamten, dass plötzlich "etwas Großes" von oben auf sein Fahrzeug geprallt sei. Es habe einen ungeheuren Knall gegeben. Aufgrund der Dunkelheit konnten jedoch keine Personen auf der Brücke wahrgenommen werden. Der Lkw wies deutlich sichtbare Schäden an der Fahrerkabine auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Bei Nachschau auf der Autobahn, konnten auf beiden Richtungsfahrbahnen mehrere große Steine sowie frische Splitter und Teile einer Polyresinplastik, die offenbar einmal einen weißen Terrier darstellte, aufgefunden werden. Die Ermittler des Bochumer Verkehrskommissariat bitten nun um sachdienliche Hinweise zur Tat. Wer hat Verdächtiges beobachten können? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0234/909-5267 (-3221 außerhalb der Geschäftszeit) bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: