Polizei Bochum

POL-BO: Tatort Bushaltestelle - Raub unter Schülern

Bochum (ots) - Gesternmittag (20.3.) warteten zwei Schüler (13, 14) an der Bushaltstelle Händel-/Fontanestraße in Bochum. Kurz vor 12 Uhr kam ein Jugendlicher vorbei. Zwischen den dreien kam es zu einem kurzen verbalen Austausch, bei dem man sich gegenseitig den Mittelfinger zeigte. Plötzlich attackierte der jugendliche Täter den 13-Jährigen mit Tritten und einem Schlag ins Gesicht. Sodann riss er ihm das Handy aus der Hand und rannte in Richtung Rosenbergstraße davon. Der Schüler wurde durch den Angriff nur leicht verletzt, eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem jugendlichen Täter verliefen ergebnislos. Es soll sich um einen 14 bis 15 Jahre alten, etwa 175 cm großen und schlanken Farbigen gehandelt haben, der mit einer blauen Jacke der Fa. Nike bekleidet war. Das Bochumer Kriminalkommissariat 33 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234/909-8310 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: