Polizei Bochum

POL-BO: Witten/"Rheinischer Esel": Rollstuhlfahrer (80) wird Opfer eines miesen Straßenräubers

Witten (ots) - Am zurückliegenden Samstag (15.3.2014) wurde ein Wittener (80) auf dem Rad- und Fußweg namens "Rheinischer Esel" in Witten Opfer eines feigen Straßenräubers. Der Senior befand sich gegen 11 Uhr mit seinem Rollstuhl auf dem Teilstück zwischen Dortmunder- und Annenstraße. Plötzlich wurde er von einem derzeit noch unbekannten Täter von hinten attackiert. Der miese Räuber schlug dem 80-jährigen gegen den Kopf und forderte in akzentfreiem Deutsch die Herausgabe des Bargeldes. Der Wittener griff in seine Jackentasche, um sein Geld hervorzuholen. Der Täter entriss ihm dieses und rannte in unbekannte Richtung mit seiner Beute davon. Der Beraubte begab sich anschließend selbstständig zu einem Geschäft an der Annenstraße, von wo aus er die Polizei verständigte. Der 80-Jährige wurde durch den Angriff verletzt und musste mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen ergebnislos. Das Wittener Kriminalkommissariat 37 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02302/209-8710 (-3821 außerhalb der Geschäftszeit) dringend um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: