Polizei Bochum

POL-BO: Raub und Trickdiebstahl mit Ausgangspunkt an Bankfilialen - Kriminalpolizei sucht Zeugen!

Bochum (ots) - In Wattenscheid ist es am 06. und 07. März an Bankfilialen zu einem Raub und einem Trickdiebstahl gekommen.

Am 06. März, gegen 10.45 Uhr, hob eine 77-jährige Wattenscheiderin zunächst am Schalter in einer ansässigen Bankfiliale an der Westenfelder Straße 199, Bargeld in vierstelliger Höhe ab. Das Geld verstaute sie in ihrer Geldbörse und diese in einem Stoffbeutel. Danach ging die Frau zurück zu ihrem Fahrzeug. Dieses hatte sie auf dem Parkplatz eines gegenüberliegenden Supermarktes, Hausnummer 202, geparkt. Hier erhielt die 77-Jährige, nach eigenen Angaben, plötzlich von hinten einen Schlag gegen den Kopf und sank besinnungslos zu Boden. Nachdem sie wieder zu sich kam - die Dauer ist leider nicht bekannt - stellte die ältere Dame das Fehlen ihrer Geldbörse samt Inhalt fest. Es ist davon auszugehen, dass die Wattenscheiderin zuvor in der Bankfiliale beobachtet wurde. Erst in dieser Woche traute sich die Überfallene, zwecks Anzeigenaufnahme zur Polizei.

Lediglich einen Tag später, am 07. März, kam es zu einem weiteren Vorfall auf dem Parkplatz einer Bankfiliale an der Oststraße 35. Auch in diesem Fall hob ein älterer Herr (79) zuerst einen vierstelligen Betrag am Schalter der Bank ab. Das Bargeld verstaute er in seiner Jacke. Danach ging der Herner noch kurz durch die Wattenscheider Fußgängerzone und anschließend durch die Bank zu seinem Fahrzeug, welches auf dem Filialparkplatz geparkt war.

Dort wurde der 79-Jährige von zwei männlichen Personen, auf einen angeblichen Unfallschaden an seinem Wagen hingewiesen. Vor Ort befand sich zu diesem Zeitpunkt ein Pärchen mit einem Mercedes. Diese sollten in den Unfall verwickelt sein. Bevor sich der Herner nun um den Unfall kümmern wollte, legte er die Jacke samt Bargeld in seinen unverschlossenen Pkw. Dann ging er in die Filiale zurück, um nach dem Unfall zu fragen. Als er wieder zurückkehrte, waren die beiden Männer weg. Das Pärchen war noch vor Ort. Seine Jacke mit Inhalt war verschwunden. Auch hier ist davon auszugehen, dass der 79-Jährige in der Bank beobachtet wurde.

In beiden Fällen ermittelt nun das Wattenscheider Kriminalkommissariat 34. Die Ermittler bitten das "Mercedes-Pärchen" sowie weitere mögliche Zeugen von der Westenfelder Straße und Oststraße, sich schnellstmöglich bei der Polizei zu melden. Hierzu steht die Rufnummer 0234/909-8405 (-4441 außerhalb der Bürozeit) zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel. 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: