Polizei Bochum

POL-BO: Skrupellose Räuber mit "Scream-Masken" und Baseballschlägern - Polizei sucht dringend Zeugen!

Herne/Essen/Oberhausen (ots) - Zu einem außergewöhnlich skrupellosen Raub kam es am frühen Abend des gestrigen 7.3.2014 auf dem Westring in Herne. Kurz vor 19 Uhr waren hier zwei Frauen (21, 41) mit in ihrem Auto unterwegs. In Höhe des Einmündungsbereichs Manteuffelstraße wurden sie plötzlich ausgebremst. Ein anderer PKW - wahrscheinlich BMW Kombi mit Oberhausener Kennzeichen ("OB") - hatte überholt, sich vor die beiden Frauen gesetzt und angehalten. Die 41-jährige Fahrerin konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf. Zur gleichen Zeit setzte sich ein Audi mit Essener Kennzeichen ("E") hinter die beiden Frauen und keilte sie so ein. Aus beiden Täterfahrzeugen sprangen mehrere dunkel gekleidete und mit "Scream-Masken" getarnte Räuber. Sie rannten zu dem Fahrzeug ihrer Opfer und schlugen mit Baseballschlägern auf die Scheiben ein. Fahrer und Beifahrertüren wurden aufgerissen und die Handtaschen der beiden Fahrzeuginsassinnen geraubt. Einer der Täter schlug die 21-jährige Beifahrerin brutal mit ihrem Kopf gegen den Holm. Hierbei erlitt sie Verletzungen im Gesichtsbereich und musste später mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden. Anschließend flüchteten die Kriminellen mit dem BMW Kombi in Fahrtrichtung Recklinghausen. Den Audi ließen sie am Tatort stehen, wo er später durch die Polizei sichergestellt wurde. Kurze Zeit später tauchte das Fluchtfahrzeug auf der A 42 in Fahrtrichtung Dortmund wieder auf und war hier in einen weiteren Verkehrsunfall verwickelt. An der Abfahrt Herne-Horsthausen fuhren die Täter einem anderen Autofahrer (Herner, 49) ins Heck. Anschließend überholten sie ihn rechts und verließen die Autobahn. Der 49-Jährige nahm kurz die Verfolgung auf. An der Kreuzung Horsthauser Straße/Roonstraße hielten die Kriminellen kurz an, einer stieg aus und bedrohte den Herne. Dieser ließ von einer weiteren Verfolgung ab. Die Räuber flüchteten letztendlich über die Horsthauser Straße in die Josefinenstraße, wo sich ihre Spur verlor. Sofort eingeleitete intensive Fahndungsmaßnahmen verliefen bis jetzt ergebnislos. Die von den Tätern genutzten Autos waren Ende Januar in Essen (Audi) bzw. Ende Februar in Oberhausen (BMW) gestohlen worden. Die Ermittlungen der Bochumer Kriminalpolizei (KK 13) dauern an. Zeugen werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 0234/909-4131 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) zu melden. Überdies werden Hinweise bei jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: