Polizei Bochum

POL-BO: Versuchter Raub im Bordell - Kunde fordert Geld von Mitarbeiterin (19)

Bochum (ots) - In den späten Abendstunden des 18. Februar (23.14 Uhr), wurde die Bochumer Polizei zu einem versuchten Raub in einem Bordellbetrieb "Im Winkel" gerufen.

Dort hatte ein bislang noch unbekannter Täter, nach Inanspruchnahme der angebotenen Dienstleistungen, von einer 19-jährige Mitarbeiterin unvermittelt - unter Vorhalt einer Waffe - die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als die junge Frau daraufhin um lautstark um Hilfe rief, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete vom Tatort. Sofortige Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Der Mann soll etwa 170 cm groß und circa 30 Jahre alt gewesen sein. Das schwarze, kurze Haar trug er hoch gestylt. Der Teint des Täters war leicht gebräunt, die Figur soll normal gewesen sein, es war jedoch ein leichter Bauchansatz erkennbar.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 12 ermittelt und bittet um Täter- und Zeugenhinweise. Diese werden unter der Rufnummer 0234/909-4120 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: