Polizei Bochum

POL-BO: Beim Überqueren der Fahrbahn übersehen - Pkw und Radfahrer stoßen auf der Castroper Straße zusammen

Bochum (ots) - Ein 41-jähriger Radfahrer und eine Autoinsassin (84) sind bei einer Kollision, die sich am 18. Februar, auf der Castroper Straße in Bochum ereignet hat, zum Teil schwer verletzt worden.

Der 41-jährige Bochumer fuhr gegen 16.50 Uhr mit seinem Rad, den Gehweg der Castroper Straße in Richtung Harpener Hellweg, entlang. In Höhe der Hausnummer 1 wollte er dann die Fahrbahn überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines 19 Jahre alten Bochumers. Dieser war in seinem Auto, auf dem linken der beiden vorhandenen Linksabbiegerfahrstreifen, in Richtung Nordring unterwegs.

Der Autofahrer versuchte durch ein Ausweichmanöver nach links, einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dies misslang jedoch, der Radfahrer stieß gegen den Wagen. Durch das Manöver touchierte das Auto den Pkw eines 51-jährigen Mannes auf der Gegenfahrbahn.

Im Fahrzeugfond befand sich zu diesem Zeitpunkt eine ältere Dame (84) aus Tübingen, die sich bei dem Zusammenstoß schwer verletzte. Der Radfahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Beide Personen wurden in örtliche Krankenhäuser gebracht, die 84-Jährige wurde stationär aufgenommen. Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: