Polizei Bochum

POL-BO: Zwei Raubtaten am Wochenende - Auch Kondome vor Tätern nicht sicher ...

Bochum (ots) - Am 15.02. und 16.02. haben sich zwei Raubtaten auf offener Straße in Bochum ereignet.

So kam es am Samstag, in den Nachtstunden gegen 04 Uhr, an der Wittener Straße zu einem Überfall auf einen jungen Mann. Der Bochumer war nach einer Party alleine unterwegs, als ihm in Höhe der Hausnummer 204, zwei unbekannte Männer entgegen kamen. Eine der Personen fragte den Fußgänger nach der Uhrzeit. Dazu holte der junge Mann sein Handy heraus, nannte die Zeit, steckte das Telefon wieder ein und wollte weiter. Doch plötzlich wurden ihm durch einen der beiden Täter, die Hände auf dem Rücken zusammen gehalten. Der andere forderte Geld. Nachdem der Bochumer seine Geldbörse hervorgeholt hatte, entnahm der Räuber zwei fünf Euro Scheine und machte auch vor zwei Kondomen nicht halt. Anschließend rannte das Duo über die Wittener Straße in Richtung Innenstadt davon, die Männer konnten jedoch beschrieben werden:

   1. festhaltender Täter: männlich, etwa 18-20 Jahre alt, circa 
      175-185 cm groß, schlanke Statur, südländischer Herkunft, kurz 
      rasiertes, schwarzes Haar, gestutzter Bart (vom Kinn ringförmig
      zu den Ohren verlaufend), bekleidet mit einem beigefarbenen 
      Parka und einer Jeans.
   2. ansprechender Täter: männlich, etwa 18-20 Jahre alt, circa 
      170-175 cm groß, schlanke Statur, südländischer Herkunft, 
      kurze, schwarze Haare, an den Seiten etwas kürzer, oben zur 
      Seite gegelt, bekleidet mit einem dunkel-blauen Parka mit Fell 
      am Kapuzenrand und einer Jeans. 

Am Sonntag machten sich dann kriminelle Fahrradfahrer auf ihren Beutezug an der Friederikastraße. Hier war gegen 13.40 Uhr eine 47-jährige Frau unterwegs und befand sich zwischen Romanusplatz und Yorckstraße. In Höhe der Hausnummer 94 kamen plötzlich zwei Fahrradfahrer auf dem Gehweg entlang gefahren. Einer der beiden jungen Männer ergriff die Handtasche der überraschten Fußgängerin, die sie über dem linken Unterarm getragen hatte. Der feige Täter riss so fest, dass auch die Unterarmstulpe der Frau abgerissen wurde. Verletzt wurde sie glücklicherweise aber nicht. Die beiden Räuber fuhren anschließend mit ihrer Beute davon.

Die Fußgängerin beschrieb die Flüchtenden wie folgt: Der Mann, der ihr die Tasche entriss, soll eine rote dicke Steppjacke und eine dunkle Strickmütze getragen haben. Der andere Radfahrer war mit einer blauen dicken Steppjacke bekleidet, er soll dunkle kurze Haare gehabt haben.

In beiden Fällen hat das Kriminalkommissariat 32 die Ermittlungen übernommen. Diese dauern an. Unter der Rufnummer 0234/909-8205 (-3421 außerhalb der Bürozeit) werden Hinweise entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: