Polizei Bochum

POL-BO: Mit gefälschten Papieren unterwegs - drei Festnahmen nach kurzem Fluchtversuch

Bochum (ots) - Zivilpolizisten bestreiften am 05. Februar, gegen 15 Uhr, den Bereich um die Robertstraße in Bochum. Hier fiel den Beamten etwa in Höhe der Hausnummer 86, ein Pkw mit drei Männern auf. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Fahrzeug- und Personenkontrolle. Die drei Männer händigten den Beamten diverse persönliche Dokumente aus, der Fahrer unter anderem auch einen Reisepass und ID-Karten. Bei der Überprüfung der ausländischen Passdokumente fielen Unstimmigkeiten bei den Echtheitsmerkmalen auf - der Verdacht einer Urkundenfälschung entstand. Der Fahrzeugführer wurde nunmehr mit dem Tatvorwurf konfrontiert - mit dem Ergebnis, dass dieser plötzlich Kniegas gab und in Richtung Robertstraße/BAB 40 rannte, um zu flüchten. Die Polizisten nahmen ihrerseits die Nacheile auf, konnten den Mann kurz darauf stellen und festnehmen. Es stellte sich heraus, dass der 42-Jährige doch einiges auf dem Kerbholz hatte und mit insgesamt drei Haftbefehlen gesucht wurde! Diese Suche fand in Bochum nunmehr ein jähes Ende. Die beiden Begleiter (37/34) wurden vorläufig festgenommen, allerdings nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 42-jährige Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die durch die Kriminalpolizei geführten Ermittlungen dauern in diesem Fall weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024
Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: