Polizei Bochum

POL-BO: Auf der Blumenfeldstraße überfallen - Täterduo raubt kleine Umhängetasche

Bochum (ots) - Ein junger Mann (24) ist in den Abendstunden des 28. Januar, 21.30 Uhr, von vier unbekannten Räubern auf der Blumenfeldstraße in Bochum angegriffen und bestohlen worden. Der Mann aus Fuldatal hatte die Straßenbahn der Linie 318 aus Bochum-Zentrum kommend, an der Haltestelle "Weitmar-Mitte" verlassen. Dort stieg er an der Hattinger Straße aus und ging auf dem Gehweg weiter in die Blumenfeldstraße. Vor der Einmündung zur Rathenaustraße bemerkte er, eine Gruppe von vier Männern auf dem schlecht beleuchteten Gehweg. Hieraus trat eine Person an den Fußgänger heran und fragte nach einer Zigarette. Als der 24-Jährige dies verneinte, wurde er unvermittelt körperlich attackiert. Ein weiterer Täter kam hinzu und griff den Fußgänger ebenfalls an. Dieser entriss ihm zudem eine kleine schwarzgrüne Umhängetasche. Danach flüchteten die Räuber über die Blumenfeldstraße in Richtung Hattinger Straße.

Die beiden Kriminellen konnten beschrieben werden: 1. Täter (Zigarette): männlich, circa 20 Jahre alt, etwa 170 cm groß, normale Statur 2. Täter (Tasche): männlich, circa 23 Jahre alt, etwa 180 cm groß, kräftige Figur, blaue Bekleidung.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Täter- und Zeugenhinweise. Unter der Rufnummer 0234/909-8205 (-3421 außerhalb der Geschäftszeit) werden diese entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: