Polizei Bochum

POL-BO: Witten
"Schräger Vogel" beschäftigt die Polizei

Ein "Schräger Vogel" beschäftigt die Polizei

Witten (ots) - An diesen "tierischen Diebstahl" bei einer Polizeikontrolle wird sich die Wittener Streifenwagenbesatzung sicherlich noch lange erinnern. Was ist da am gestrigen 13. Januar in der Ruhrstadt passiert? Gegen 15.00 Uhr führten die beiden Polizeibeamten an der Stockumer Straße eine Verkehrskontrolle durch. Plötzlich näherte sich ein "Passant" und beobachtete mit seinem scharfen Blick die Arbeit der Polizisten. O.K., das kommt vor, hat man es doch häufiger bei solchen Einsätzen mit Schaulustigen zu tun. Als sich der "Zaungast" aber immer weiter näherte, sprachen meine Kollegen einen energischen Platzverweis aus - absolut erfolglos! Und was kam dann? Plötzlich sprang der Zweibeiner auf die Motorhaube des Streifenwagens (siehe Foto), blätterte provokativ in dem dort liegenden Notizbuch des Hauptkommissars und versuchte, ein Blatt Papier herauszureißen. Wollte der Delinquent da vielleicht Beweismaterial vernichten? Man konnte es annehmen! Um dieses zu verhindern, wurde der "Störer" von der Motorhaube verscheucht - wieder erfolglos! Jetzt erdreistete sich der "Schräge Vogel" sogar, auf den Arm des verdutzten Beamten zu springen, wo er einfach sitzen blieb. Nun gut, wir sprechen hier wirklich von einem Vogel, genauer gesagt, von einer handzahmen diebischen Elster. Ein Anwohner, der kurz nach dem tierischen Vorfall an der Kontrollstelle auftauchte, hatte das mutterlose Tier aufgezogen. Etwas hat der Wittener dem Vogel aber nicht abgewöhnen können - den Drang, zu stehlen. Aber das klappt bei den Menschen ja leider auch nicht immer.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: