Polizei Bochum

POL-BO: Nach "Probe-Klingeln" ans kriminelle Werk gemacht - Bewohner vertreibt Einbrecher

Bochum (ots) - Am 08. Januar haben unbekannte Einbrecher beabsichtigt, in eine Wohnung an der Richardstraße in Bochum einzusteigen. In den Abendstunden (21.45 Uhr - 22.18 Uhr) näherten sie sich zunächst dem Mehrfamilienhaus und hebelten die Hauseingangstür auf. Danach begaben sich die Täter in das Treppenhaus und von dort in das erste Obergeschoss. Hier schellten sie an der Wohnungstür eines Bochumers. Der schlafende Bewohner wurde hierdurch geweckt, reagierte aber nicht. Etwa 10 bis 15 Minuten später klingelte es erneut an der Tür - die Reaktion hierauf blieb dieselbe. Nach etwa fünf weiteren Minuten, vernahm der Bewohner laute Geräusche an seiner Wohnungstür. Er schlich zum Spion und sah zwei unbekannte, männliche Personen, die sich gerade an seiner Tür zu schaffen machten. Da schlug der Bochumer von innen laut gegen die Wohnungstür - woraufhin die Täter aus dem Haus flüchteten. Sie rannten auf die Richardstraße und in Richtung Dorstener Straße davon.

Das Duo konnte beschrieben werden: beide circa 25 Jahre alt, südländisches Aussehen, auffällig schlank und etwa 170 cm groß, trugen dunkle Baseballcaps, die weit ins Gesicht gezogen waren, dunkle Oberbekleidung und hellblaue Jeanshosen.

Die Ermittlungen führt das Kriminalkommissariat 14. Unter der Rufnummer 0234/909-4143 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) werden Zeugen- und Täterhinweise erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: