Polizei Bochum

POL-BO: Witten
Bochum
Bochumer (34) beim "Longboarden" schwer gestürzt

Witten (ots) - Am gestrigen 5. Januar kam es im Wittener Stadtteil Herbede zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Skateboardfahrer (34) schwer verletzt worden ist. Gegen 15.20 Uhr war der Bochumer mit drei Bekannten auf der abschüssigen Kämpenstraße in Richtung Wittener Straße unterwegs - auf den ca. 100 cm langen Brettern. Ein zu der Gruppe gehörender Autofahrer sicherte das Quartett nach hinten ab. Bei einer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h geriet der 34-Jährige, der einen Helm trug, mit einem Rad des Longboards in eine Asphaltfurche. Anschließend verlor der Bochumer die Kontrolle über das Board und stürzte auf den Kopf. Nach der notärztlichen Erstversorgung der blutenden Kopfverletzung wurde der Mann in ein Bochumer Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: