Polizei Münster

POL-MS: Erst Taschendiebstahl, dann Einbruch

Münster (ots) - Zwei 26 und 37 Jahre alte Männer stehen im Verdacht am frühen Sonntagmorgen (22.1.) zunächst ein Handy gestohlen und anschließend in ein Nagelstudio eingebrochen zu sein. In beiden Fällen erwischten Zeugen die Tatverdächtigen. Heute noch werden sie einem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 4 Uhr merkte ein 20-jähriger Münsteraner in einer Diskothek am Alten Fischmarkt, wie jemand sein Handy aus seiner Hosentasche zog. Er reagierte sofort und sprach zwei Männern an, die plötzlich weggingen. Sie rannten los. An der Kirchherrngasse konnte er einen der Männer festhalten. Hinzugerufene Polizisten durchsuchten die Männer, fanden jedoch nicht das Smartphone des 20-Jährigen. Dieses fanden Zeugen später auf dem Fluchtweg.

Mehrere Anwohner an der Wolbecker Straße erwachten gegen 5:55 Uhr aus dem Schlaf, als sie einen lauten Knall hörten. Ein 33-jähriger aufmerksamer Anwohner ging runter, schaute an der Straße nach und erblickte schnell zwei Männer in einem Nagelstudio. Die Täter hatten die Schaufensterscheibe zuvor mit einem Gully-Deckel eingeschlagen und durchwühlten gerade Schränke im Geschäft. Der Zeuge hinderte die Einbrecher an der Flucht. Die anderen Zeugen wählten sofort die "110!"

Die hinzugerufenen Polizisten nahmen die 26 und 37 Jahre alten Männer aus Algerien fest. Den alkoholisierten Tatverdächtigen wurden Blutproben entnommen. Sie werden noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Linnenbrink
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: