Polizei Münster

POL-MS: "Bettenwechsel an der Nordsee" Polizei informiert und berät Urlaubsreisende zum zehnten Mal zur Ferienhalbzeit an der A 1 am 30. Juli 2016

Münster (ots) - Ferienhalbzeit in Nordrhein-Westfalen, Ferienende in Bremen und Niedersachsen und Ferienbeginn in Baden Württemberg und Bayern! Staus, technische Defekte am Fahrzeug oder im schlimmsten Fall sogar Unfälle können am kommenden Wochenende für die Urlaubsreisenden schnell zu einer großen Geduldsprobe werden.

Die Verkehrssicherheitsberatung des Polizeipräsidiums Münster wird am Samstag, 30. Juli 2016, in der Zeit von 7.00 bis 13.00 Uhr an der Raststätte "Münsterland-Ost", Autobahn 1, Fahrtrichtung Bremen, zur Ferienhalbzeit in Nordrhein-Westfalen mit einem Informationstand für die Autobahnnutzer präsent sein.

"Im zehnten Jahr werden wir wieder unter dem Motto `Bettenwechsel an der Nordsee - Sicher in die Ferienhalbzeit NRW` präventiv kontrollieren und den Urlaubsreisenden Tipps hinsichtlich der verkehrssicheren Beladung, sowie der richtigen Nutzung von Kindersitzen, mit auf den Weg geben", beschreibt Verkehrssicherheitsberater Polizeihauptkommissar Christoph Becker die Hauptziele der Aktion.

"Wir kümmern uns natürlich auch um die Kinder und wollen mal außerhalb von Schulweg und Kindergarten' 'Polizei zum Anfassen' sein."

Erstmalig mit ehrenamtlicher Unterstützung der Verkehrswacht Münster, sollen die 'Kleinen' mit Mal-, Bastel- und Bewegungsspielen aufgemuntert und die Pause auf dem Rastplatz abwechselungsreich und spannend gestaltet werden.

Die Polizeibeamten werden nachschauen, ob alle Dinge für die Reise im Fahrzeug richtig verstaut sind. Unbefestigte und lose Gegenstände wie Spielekonsolen oder Getränkedosen werden leicht zu gefährlichen Geschossen im Fahrzeuginnenraum.

Durch ständigen Kontakt mit den Polizeidienststellen nördlich von Münster werden die Autofahrer außerdem mit top-aktuellen Informationen hinsichtlich der Verkehrs- und Staulage bis zum "Elbtunnel" auf dem Laufenden gehalten.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: