Polizei Münster

POL-MS: 21-jähriger Bewohner zückt Messer nach versuchtem Diebstahl in Flüchtlingsunterkunft - Festnahme

Münster (ots) - Ein 21-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft an der Nieberdingstraße zückte Sonntagmorgen (31.1., 1:05 Uhr) ein Messer, nachdem das Beklauen seiner Hausgenossen misslang. Der Marokkaner kam in das Zimmer, forderte von seinen feiernden Mitbewohnern Wodka und Zigaretten und warf mit Beleidigungen um sich. Er griff sich vier Schachteln Zigaretten und eine Flasche Wodka. Dies nahmen die sieben Männer im Alter von 19 bis 26 Jahren nicht hin, entrissen ihm die Beute und versuchten ihn aus dem Zimmer zu schieben. Der 21-jährige Marokkaner ergriff das Messer mit einer 21 Zentimeter langen Klinge aus seinem Hosenbund und attackierte die Männer. Zwei 24-jährige Syrer erlitten Schnittverletzungen. Mit einer Gitarre drängten sie den Täter letztendlich aus dem Raum. Hinzugerufene Polizisten nahmen den Marokkaner fest. Die Ermittlungen dauern an.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Linnenbrink
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster
Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: