POL-MS: Trunkenheit im Straßenverkehr

Münster, OT Sentrup (ots) - Am Montag, 01.02.2016, gegen 00.45 Uhr, bemerkten Polizeibeamte des PP Münster einen 35-jährigen Fahrzeugführer aus dem Iran, der mit seinem PKW die Roxeler Str. aus Richtung Kreisverkehr Von-Esmarch-Str. kommend in Rtg. stadtauswärts befuhr. Beim Verlassen des Kreisverkehrs geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn und überfuhr mit den rechten Rädern den Bordstein und Grünstreifen. Im weiteren Verlauf fiel den Beamten die unsichere Fahrweise des Fahrzeugführers auf. Nachdem der PKW angehalten worden und der Fahrzeugführer diesem entstiegen war, bemerkten die Polizeibeamten dessen torkelnden Gang und einen starken Alokoholgeruch in seiner Atemluft. Ein an Ort und Stelle freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Daraufhin wurde der 35-jährige einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihm wurde das Führen erlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge bis auf weiteres untersagt. Um das Fahrzueg kümmerte sich der zwischenzeitlich verständigte Fahrzeughalter. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 35-jährige von der Polizeiwache entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: