Polizei Münster

POL-MS: Fehler beim Fahrstreifenwechsel - Zwei Verletzte und 27.000 Euro Sachschaden nach Unfall auf der Autobahn 31 bei Heek

Heek/Münster (ots) - Am Dienstagmittag (19.01., 11:39 Uhr) unterschätzte ein 34-jähriger LKW-Fahrer aus den Niederlanden beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn 31 bei Heek die Geschwindigkeit eines nachfolgenden Daimler-Chrysler. Der 37-jährige Autofahrer aus Haselünne fuhr in Richtung Bottrop, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen den Sattelzug mit Auflieger. Der PKW fing nach dem Zusammenstoß sofort Feuer. Rettungskräfte befreiten die 36 und 37 Jahre alten Männer aus dem Auto und brachten sie ins Krankenhaus. Der Daimler-Chrysler brannte komplett aus. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 28.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergung war die Autobahn in Richtung Bottrop bis etwa 13:40 Uhr gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 - 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: