Polizei Münster

POL-MS: Vollsperrung der A42 nach Verkehrsunfall mit Sattelzug

Herne BAB (ots) - Am Freitagabend, 07.11.2014, um 18:11 Uhr, wurden auf der BAB 42, Fahrtrichtung Duisburg, im Bereich Herne drei Personen bei einem Verkehrsunfall zum Teil schwer verletzt. Kurz vor der Ausfahrt Herne-Crange lenkte ein 40-jähriger Lkw Fahrer aus Krefeld seinen Sattelzug vom Standstreifen auf die Hauptfahrbahn, ohne auf den folgenden Verkehr zu achten. Hierbei kollidierte er auf dem rechten Fahrstreifen zunächst mit einem Klein Pkw aus Gelsenkirchen. Der Pkw wurde durch den Sattelzug gedreht und kam auf dem rechten Fahrstreifen quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Lkw lenkte im Verlauf auf die linke Fahrspur, wo er mit einem weiteren Pkw aus dem Kreis Recklinghausen zusammenstieß. Der Recklinghäuser Pkw kam zwischen dem Fahrerhaus des Sattelzuges und der Mittelleitplanke eingeklemmt zum Stehen. Die Insassen des Klein Pkw aus Gelsenkirchen, eine 46 jährige Frau aus Herne sowie deren Tochter, wurden bei dem Unfall leicht, die Fahrerin des Recklinghäuser Pkw, eine 28-jährige Frau aus Gladbeck, schwer verletzt. Alle Personen wurden mit Rettungswagen umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 40-jährige Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die BAB 42 war zwischen dem AK Herne und der Ausfahrt Herne Crange in Richtung Duisburg bis gegen 20:30 Uhr voll gesperrt. Dies führte zwischenzeitlich zu einer Staulänge von acht Kilometern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000.-Euro.

Rückfragen bitte an:
Günter Barthen
Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: