Polizei Münster

POL-MS: Polizeipräsidium Münster und Bauordnungsamt der Stadt informieren zum Thema Einbruchsschutz - Beratung am Donnerstag, 3. April, im Kundenzentrum des Stadthauses 3

Münster (ots) - Nach einem Einbruch in die eigenen vier Wände sind viele Menschen geschockt. Neben dem materiellen Schaden macht den Opfern der Eingriff in ihre Privatsphäre deutlich mehr zu schaffen. Viele Menschen haben Angst davor, erneut Opfer eines Einbruchs zu werden und fühlen sich hilflos.

Dass man sich vor Einbrechern effektiv schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: Mehr als 40 Prozent der Einbrüche bleiben im Versuch stecken. Gute sicherungstechnische Einrichtungen und geprüfte Technik an Fenstern und Türen führen häufig dazu, dass Täter ihre Einbrüche schon frühzeitig abbrechen. Denn: Einbrecher wollen schnell in Häuser oder Wohnungen einsteigen. Eine gute Sicherung bedeutet Verzögerung und steigert das Entdeckungsrisiko der Täter. Eine gute und aufmerksame Nachbarschaft kann zusätzlich helfen, Einbrecher zu verschrecken.

Wie kann ich mein Haus oder meine Wohnung wirksam vor Einbrechern schützen? Wie werden Fenster und Türen zu schwer überwindbaren Hürden? Praktische Tipps erhalten Bauherrinnen und Bauherren am Donnerstag, 3. April, im Kundenzentrum Planen und Bauen, Stadthaus 3, Albersloher Weg 33. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr stehen Fachleute der Polizei Münster für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 - 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: