Polizei Münster

POL-MS: Unfall auf der A 43 ist glimpflicher ausgegangen

Münster/Recklinghausen (ots) - Nachtrag zur Pressemeldung "Stauende übersehen - Unfall mit vier Autos" (OTS 13.02.2014, 11:16 Uhr)

Glücklicherweise haben sich bei dem Unfall nur drei Menschen leicht verletzt und letztendlich waren fünf Autos beteiligt. Nach dem Abschluss der Unfallaufnahme der Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn ist die Autobahn 43 in Fahrtrichtung Münster ab etwa 12:15 Uhr wieder komplett befahrbar. Ein 60jähriger Mann aus Hamm übersah auf der linken Spur das Stauende. Er prallte mit seinem Mini gegen einen vor ihm fahrenden Golf. Der Golf schleuderte gegen einen VW eines 20jährigen aus Essen, der auf der rechten Spur fuhr. Dieser Fahrer verletzte sich leicht. Der Golf rutschte auf die linke Spur zurück und krachte gegen den Skoda eines 56jährigen Mannes aus Essen. Ein Q5 eines 43jährigen Mannes aus Bochum wurde durch Trümmerteile bei dem Unfall beschädigt. Die Insassen des Golf, ein 53jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau aus St.Augustin, verletzen sich ebenfalls nur leicht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: