Polizei Münster

POL-MS: Falscher Goldschmuck an der A30 verkauft

Münster/Steinfurt (ots) - Am Freitagmittag (24.01.2014) erhielt die Polizei den Hinweis auf den Verkauf von Goldschmuck aus einem Auto an der A30. Die Beamten entdeckten daraufhin einen verdächtigen Mercedes in der Ausfahrt Hörstel und kontrollierten ihn. In dem Pkw saßen drei Personen. Es handelt sich um einen 41jährigen Mann und eine 43 Jahre Frau aus Schwanewede mit ihrem 16jährigen Sohn. Im Auto fanden die Polizisten Goldschmuck. Die Beamten erkannten sofort, dass der nicht echt war. Der 16Jährige hatte zudem ein geklautes Mobiltelefon in der Tasche. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: