Polizei Münster

POL-MS: Fußgänger verstarb nach Kollision auf der Autobahn A 31 bei Schermbeck

46514 Schermbeck (ots) - Am Sonntagmorgen (26.1., 6:00 Uhr) erfasste ein PKW auf der Autobahn A 31 bei Schermbeck einen Jugendlichen, der zu Fuß auf der Überholspur unterwegs war. Der 16 jährige aus dem Kreis Wesel verstarb an der Unfallstelle.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei überholte der 58 jähriger Fahrer aus den Niederlanden, der mit seinem BMW in Richtung Bottrop fuhr, einen rechts neben ihm fahrenden PKW. Mitten auf der Fahrbahn kam ihm dabei der junge Mann entgegen. Warum der Jugendliche über die Autobahn ging, ist noch nicht geklärt. Dem Niederländer gelang es, sein schwer beschädigtes Fahrzeug ohne weitere Kollision an den rechten Rand der Autobahn zu bewegen. Er und seine mitfahrende 28 jährige Tochter wurden durch den Zusammenstoß verletzt und mussten auch aufgrund des Schocks im Krankenhaus behandelt werden.

Die Fahrerin des überholten Fahrzeugs sowie zwei weitere Fahrzeugführer, die dem BMW auf der Überholspur folgten, erlitten ebenfalls einen Schock. Die Polizei sperrte im Rahmen der Unfallaufnahme die Autobahn zwischen Schermbeck und Dorsten-West für rund 3 Stunden.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 2750.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Roland Vorholt
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: