Polizei Münster

POL-MS: Enkeltrick scheitert

Münster (ots) - Bei der Polizei Münster sind am Montag 13 Enkeltrickversuche zur Anzeige gebracht worden. In keinem Fall entstand den Opfern ein materieller Schaden.

Am späten Montagmorgen (20.01.2014, 11:15 Uhr) erhielt eine 62-jährige Münsteranerin einen Anruf einer unbekannten Frau. Die Frau meldete sich mit den Worten "Rate mal wer ich bin". Danach forderte die Unbekannte eine größere Menge Bargeld für einen Immobilienkauf von der 62 Jährigen. Diese reagierte genau richtig und beendete das Telefongespräch.

Auch eine 66-jährige Frau erhielt am Montagmorgen (20.01.2014, 11:15 Uhr) einen ähnlichen Anruf von einer weiblichen Person. Hierbei ging die Frau zunächst auf die Forderung der Betrügerin ein und verabredete sich mit ihr vor ihrer Wohnung. Beide wollten dann gemeinsam einen fünfstelligen Betrag abholen. Die 66 Jährige rief die Polizei. Die vermeintliche Betrügerin erschien jedoch nicht.

Die Masche ist bei der Polizei bekannt. Unbekannte Anrufer melden sich mit solchen oder ähnlichen Sprüchen. Dabei glauben die meisten Opfer eine verwandte Person an der Stimme zu erkennen. Das Opfer nennt dann häufig einen Namen, der von dem Anrufer bestätigt wird. Danach fordert der Anrufer Bargeld. Die Polizei rät bei dieser betrügerischen Masche das Telefonat sofort zu beenden und auf keinen Fall fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Auf jeden Fall sollten die Opfer sofort die Polizei rufen und nicht auf Forderungen eingehen.

Verfasserin: Veronika Averbeck

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 - 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: