Polizei Münster

POL-MS: Fahrausweisprüfer wird bei Kontrolle angegriffen - Angreifer flüchtet aus fahrendem Bus

Münster (ots) - Am 17.01.2014, gegen 23.28 Uhr, verweigerten 5 Personen in einem Nachtbus auf dem Weg Richtung Innenstadt die Kontrolle der Fahrausweise und die Angabe ihrer Personalien. Als die Personen Anstalten machten den Bus verlassen zu wollen, stellte sich ihnen der 52-jährige Fahrausweisprüfer in den Weg. Auf der Weseler Straße, kurz vor Erreichen der Bushaltestelle Antoniuskirche, versetzte der Hauptakteur dem Prüfer einen Faustschlag ins Gesicht, wobei auch die Brille des Mannes beschädigt wurde. Danach betätigte der Unbekannte den Nothebel der hinteren Bustür, öffnete diese und sprang bei geschätzten 30 km/h aus dem Bus. Er stürzte auf den Gehweg und flüchtete in Richtung Geiststraße. Seine 4 Begleiter verließen daraufhin auch den Bus und folgten ihm. Die Polizei Münster fahndet nach den Personen. Der Haupttäter ist ca. 16 Jahre alt, ca. 175 cm groß, hat kurze dunkle Haare und trug eine helle Jacke und eine dunkle Hose. Einer seiner Begleiter ist groß und schlank, hat eine dunkle Hautfarbe und kurze, krause Haare. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 / 275-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Jürgen Korfmacher
Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: