Polizei Münster

POL-MS: "Nicht gaffen - sondern machen" Richtiges Verhalten bei einem Unfall auf der Autobahn Fernfahrerstammtisch am 8. Janaur 2014, 17.00 Uhr

Münster (ots) - Wie sichere ich eine Unfallstelle richtig ab, was mache ich zuerst, wozu bin ich verpflichtet und wie verhalte ich mich korrekt, auch wenn ich "nur" Zeuge bin? Oft sind die ersten Minuten nach einem Unfall die, die über Leben und Tod entscheiden können. Deshalb sollte niemand an einer Unfallstelle vorbeifahren, ohne anzuhalten und zu schauen, ob Erste Hilfe geleistet werden muss oder ob er zumindest die Unfallstelle absichern und den nachfolgenden Verkehr warnen kann. Jeder ist per Gesetz verpflichtet, im Rahmen seiner Möglichkeiten, in Notsituationen Erste Hilfe zu leisten.

Jeder sollte sich in regelmäßigen Abständen selber fragen, in wie weit die eigenen Kenntnisse in Sachen Erster Hilfe noch ausreichend sind. Auf das, was einen an einer Unfallstelle möglicherweise erwartet, kann man sich in den seltensten Fällen vorbereiten.

Das richtige Verhalten an einer Unfallstelle ist Thema des Fernfahrerstammtisches am Mittwoch, 8. Janaur 2014, 17,00 Uhr, Rast- und Tankanalage "Münsterland-Ost".

Herr Daniel Schwarzkopf, Rettungsassistent beim Polizeiärztlichen Dienst in Münster, wird die Grundregeln der Ersten Hilfe erläutern und praxisnah vorführen. Aber auch das ordnungsgemäße Absichern einer Gefahrenstelle (Unfall / Panne) und was zuerst gemacht werden muss, wird von den Verkehrssicherheitsberatern der Polizei, Hermann Lentfort und Christoph Becker erläutert und in der monatlichen Fahrerrunde diskutiert.

Zur Berichterstattung laden wir herzlich ein!

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 - 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: