Landespolizeipräsidium Stuttgart

POL-LPOLP: Innenminister Gall bestellt vier Polizeipräsidenten und eine Vizepräsidentin der neuen Polizeipräsidien

Stuttgart (ots) - Innenminister Reinhold Gall hat heute die Polizeipräsidenten und die Vizepräsidentin, die nicht vom Beschluss des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 15. Januar 2014 betroffen sind bestellt.

Hartmut Grasmück (58) ist Polizeipräsident des neuen Polizeipräsidiums Heilbronn. "Sie haben mit Ihrem Einsatz bei der Umsetzung der Polizeireform dazu beigetragen, die Polizei fit für die Zukunft zu machen", sagte Innenminister Gall am Donnerstag, 23. Januar 2014, im Innenministerium in Stuttgart. Das Polizeipräsidium Heilbronn ist aus den Polizeidirektionen Heilbronn, Künzelsau, Tauberbischofsheim und Mosbach entstanden.

Thomas Mürder (56) ist Polizeipräsident des neuen Polizeipräsidiums Einsatz. "Sie haben sich in Ihrer bisherigen Laufbahn, zuletzt als Leiter des Bereitschaftspolizeipräsidiums, für diese neue Aufgabe hervorragend qualifiziert", hob der Minister bei der Übergabe des Bestellungsschreibens hervor. Im Polizeipräsidium Einsatz sind die Bereitschaftspolizei, die Spezialeinheiten, die Polizeihubschrauberstaffel und die Wasserschutzpolizei zusammengeführt worden.

Christian Nill (57) ist Polizeipräsident des neuen Polizeipräsidiums Ulm. "Als Leiter der Abteilung 6 beim Regierungspräsidium Stuttgart waren Sie für diese neue Aufgabe erste Wahl", sagte der Minister. Im Polizeipräsidium Ulm sind die bisherigen Polizeidirektionen Ulm, Göppingen, Heidenheim und Biberach zusammengeführt worden.

Bernhard Rotzinger (57) ist Polizeipräsident des neuen Polizeipräsidiums Freiburg. "Es gibt keinen Zweifel an Ihrer Qualifikation für diese neue Aufgabe. Ich danke Ihnen für den vorbildliche Einsatz bei der Umsetzung der Polizeireform", betonte der Minister. Im Polizeipräsidium Freiburg sind die bisherigen Polizeidirektionen Freiburg, Emmendingen, Lörrach und Waldshut-Tiengen zusammengeführt worden.

Caren Denner (51) ist Polizeivizepräsidentin des neuen Polizeipräsidiums Mannheim. Gall: "Ihre bisherigen Laufbahn beweist, dass Sie für diese neue Aufgabe hervorragend qualifiziert sind." Im Polizeipräsidium Mannheim sind das bisherige Polizeipräsidium Mannheim und die Polizeidirektion Heidelberg aufgegangen.

Rückfragen bitte an:

Landespolizeipräsidium Stuttgart
Telefon: 0711 231-4
E-Mail: poststelle@im.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Landespolizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landespolizeipräsidium Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: