Polizeipräsidium Einsatz

POL-Einsatz: Kurdenmarsch 2.Etappe am 09.02.2016 von Mühlacker nach Pforzheim

Göppingen (ots) - 09.02.2016, Mühlacker / Pforzheim - Die zweite Etappe des Kurdenmarsches startete am 09.02.2016 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Mühlacker. Die Veranstaltung begann gegen 09.15 Uhr mit einer Auftaktkundgebung. Ca. 150 Teilnehmer setzten sich dann gegen 09.40 Uhr in Bewegung. Die Grundstimmung war friedlich. Jedoch kam es im Verlauf des Marsches immer wieder zu Provokationen durch die Aufzugsteilnehmer aber auch von außerhalb. So wurden am Nachmittag in Eutingen/Enz zwei türkische Passantinnen, die die Versammlungsteilnehmer offenbar mit einem Handzeichen - dem Gruß der "Grauen Wölfe" - provozierten, aus der Menge der Kurden angegriffen und mit gefüllten Flaschen beworfen. Die Flaschenwürfe gingen dabei auch in Richtung der eingesetzten Polizeikräfte Es wurde niemand getroffen bzw. verletzt. Die Polizei reagierte schnell und verhinderte den unmittelbaren Kontakt zwischen den kurdischen Versammlungsteilnehmern und den beiden Frauen. Der Aufzug wurde daraufhin durch die Einsatzkräfte abgedrängt und die Personalien der beiden Türkinnen festgestellt. Gegen die kurdischen Flaschenwerfer wird ermittelt. Der weitere Verlauf des Aufzugs blieb bis zum Ziel in Pforzheim weitestgehend störungsfrei. Nach einer kurzen Zwischenkundgebung wurde der Platz gegenüber dem Bahnhof von den Versammlungsteilnehmern gegen 16.45 Uhr erreicht. An der folgenden Abschlusskundgebung nahmen ca. 300 Personen teil. Nach Beendigung der Abschlusskundgebung setzte sich der Aufzug mit ca. 240 Teilnehmern gegen 17.00 Uhr wieder in Bewegung und marschierte zum Kurdischen Elternverein in der Östlichen Karl-Friedrich-Straße. Unterwegs kam es zu einer Provokation der Versammlungsteilnehmer durch einen Passanten, der den "Hitlergruß" zeigte. Die Person wurde durch die Polizeikräfte festgenommen. Gegen 17.20 Uhr war der Aufzug beendet.

Am morgigen Mittwoch wird der Kurdenmarsch gegenüber dem Pforzheimer Hauptbahnhof starten. Auf einer Marschlänge von ca. 23 Kilometern geht es dann nach Durlach.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren: