Polizeipräsidium Einsatz

POL-Einsatz: Schiffsunfall - Festfahrung eines Gütermotorschiffes

Göppingen - 76706 Detenheim (ots) - Am 20.12.2015, gg. 06:00 Uhr, befuhr ein mit 250 Containern beladenes, 189m langes niederländisches Gütermotorschiff mit drei gekoppelten Güterschubleichtern die Bundeswasserstraße Rhein in der Ortslage Dettenheim (Lkr. Karlsruhe) zu Tal. Aufgrund eines Fahrfehlers des 63-jährigen Schiffsführers fuhr sich dieser mit dem vorderen steuerbordseitigen Leichter am sog. "Apothekergrund" fest. Um ein Verfallen des Koppelverbandes in die Fahrrinne zu verhindern, versuchte der Schiffsführer durch Einsatz von Gegenruder den Verband abzufangen. Hierbei setzte sich auch der zweite steuerbordseitige Leichter fest. Personen wurden nicht verletzt. Es kam zu keinem Wassereinbruch. Die Container blieben unbeschadet.

Zwei durch das zust. Wasser- und Schifffahrtsamt Mannheim (WSA MA) genehmigte Turnversuche schlugen fehl.

Im näheren Bereich um den Havaristen wurde durch das zust. WSA MA für die durchgehende Schifffahrt ein Begegnungs- und Überholverbot angeordnet. Von einer kurzzeitigen Schifffahrtssperre für die Talfahrt ab der Schleuse Iffezheim waren keine Fahrzeuge betroffen.

Da am gestrigen Sonntagnachmittag keine weiteren Turnversuche mehr unternommen werden konnten, erfolgen die weiteren Bergemaßnahmen im Laufe des heutigen Tages.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: (07161) 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren: