Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Pinkelpause wird teuer
Die Flucht ergriff am Donnerstag ein Lkw-Fahrer nach einem Unfall an der B30 bei Ulm.

Ulm (ots) - Der 59-Jährige hielt gegen 8.15 Uhr seinen Lkw auf dem Parkplatz bei Donaustetten an. Hier wollte er einem dringenden Bedürfnis nachkommen. Doch versäumte es der Lkw-Fahrer, die Bremse an seiner Sattelzugmaschine anzuziehen. Während der 59-Jährige sich erleichterte, rollte der Lkw rückwärts. Er prallte gegen einen Mercedes, der dahinter stand. Als der Lkw-Fahrer zurückkam, ignorierte er die Insassen des Autos. Obwohl die ihm etwas zuriefen und auf den Schaden von rund 1.500 Euro aufmerksam machten. Er stieg in seinen Lkw und fuhr einfach in Richtung Laupheim weiter. Der Besitzer des Mercedes verständigte sofort die Polizei. Die suchte den Lkw-Fahrer. Im Zuge der Fahndung fand sie den Sattelzug in Laupheim, dort lud der 59-Jährige aus. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige.

++++++++++ 1676719

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: