Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Helfer mit Böllern beworfen
Die Löscharbeiten der Feuerwehr störte ein Mann am Freitag in Giengen.

Ulm (ots) - Gegen 3 Uhr rückte die Werksfeuerwehr einer Firma in der Südstadt aus. Denn dort hatte sich ein Kühlgerät auf einem Lastwagen vermutlich selbst entzündet und brannte. Durch die Löscharbeiten vor einer Halle fühlte sich offenbar ein Anwohner gestört. Denn er rief die Polizei und beschwerte sich über den Lärm der Feuerwehr. Die Information der Polizei, dass es sich um einen echten Brand und nicht um eine Übung handelt, schien den Mann nicht zu beeindrucken. Denn der 47-Jährige bewarf die Feuerwehrmänner mit Feuerwerkskörpern. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Die Polizei in Giengen (Tel.07322/96530) hat die Ermittlungen aufgenommen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung. Der durch den Brand entstandene Schaden beläuft sich auf wenige tausend Euro.

++++1540020

Annika Müller, Pressestelle, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731/188-1100
E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: