Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim/A7 - Langer Stau nach Unfall
Ein Unfall mit geringem Schaden hatte am Sonntag doch noch größere Folgen.

Ulm (ots) - Ein Geländewagen mit Anhänger war gegen 15.30 Uhr zunächst auf der Fahrt in Richtung Würzburg. Wie der Fahrer später der Polizei schilderte, passte er einen Moment nicht auf. Deshalb kam der 57-Jährige mit seinem Gespann von der Fahrbahn ab. Als er gegensteuerte, schaukelte sich der Anhänger auf und fiel um. Damit war die komplette Fahrbahn in Richtung Würzburg blockiert. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zusammen mit einem Passanten stellte der Unfallverursacher den Anhänger wieder auf. Die Polizei sorgte dafür, dass die Fahrbahn schnell wieder frei war. Trotzdem staute sich der Verkehr auf gut zehn Kilometer zurück. Der Stau löste sich nur langsam auf. Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

++++++++++ 1414610

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: