Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Autofahrer löst Kettenreaktion aus
Fünf Leichtverletzte, neun beschädigte Autos und hoher Schaden ist die Bilanz mehrerer Unfälle am Mittwoch bei Ehingen.

Ulm (ots) - Kurz nach 16 Uhr fuhr ein 67-Jähriger mit seinem Audi auf der Bundestraße von Ehingen in Richtung Ulm. Vor Öpfingen wollte er an einer Einmündung umdrehen und bremste. Ein 39-Jähriger hinter ihm war aufmerksam und konnte mit seinem Audi rechtzeitig bremsen. Dies gelang dem nächsten Fahrzeug in der Reihe nicht. Der 25 Jahre alte Fahrer eines Mercedes fuhr auf den Audi auf. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Jetzt kam der Verkehr komplett zum Stehen. Ein 33-Jähriger schaffte es nicht, mit seinem Lkw rechtzeitig zu bremsen. Er fuhr auf einen Renault auf. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen Audi geschoben. Das war jedoch noch nicht genug. Ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer stieß gegen den stehenden Lkw. Dieser wurde noch einmal gegen den Audi geschoben. Der Audi prallte wiederum ein zweites Mal gegen den Renault. Der 29-jährige Fahrer des Renault und der 39 Jahre alte Audi-Fahrer wurden bei der Karambolage leicht verletzt.

Weiter ging es so: Auch ein 51-Jähriger bemerkte den Stau zu spät. Er prallte mit seinem Krad gegen den Audi eines 21-Jährigen vor ihm. Der Kradlenker stürzte und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

Insgesamt hatten die drei Unfälle fünf Leichtverletzte zur Folge. An den neun beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 55.000 Euro. Fünf Autos und das Krad mussten abgeschleppt werden.

++++1387828 1387887 1387991

Annika Müller / Wolfgang Jürgens, Pressestelle, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731/188-1100
E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: