Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Autofahrerin missachtet Rotlicht - Ca. 7.000 Euro Schaden entstanden, als eine Pkw-Lenkerin trotz Rotlichts in eine Einmündung einfuhr und mit einem anderen Auto zusammenstieß.

Ulm (ots) - Offensichtlich zu lange dauerte einer 70 Jahre alten Frau am Montagabend gegen 20.15 Uhr das Rotlicht an einer Ampel. Sie wartete zunächst an einer Rotlicht zeigenden Ampel, fuhr dann aber von der Zufahrt eines Möbelhauses nach links in die Blaubeurer Straße ein, obwohl die Ampel für sie noch Rot zeigte. Sie stieß deshalb mit dem Auto eines 58 Jahre alten Mannes zusammen, der auf Blaubeurer Straße in Richtung Blaubeurer-Tor-Ring unterwegs war und bei Grünlicht die Einmündung passierte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro. Die 56 Jahre alte Beifahrerin des geschädigten Pkw-Lenkers klagte nach dem Zusammenstoß über heftige Kopfschmerzen, weshalb sie ein Krankenwagen zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik brachte.

+++++++++++++++1371492 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: