Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Schule nach Brand evakuiert
Ein Unbekannter zündete am Dienstagmorgen einen Handtuchhalter in einer Schule in Göppingen an.

Ulm (ots) - Ein Brandstifter löste kurz nach 10 Uhr einen Feuerwehreinsatz in einer Schule in der Hohenstauferstraße aus. In einer Toilette im zweiten Stock des Gebäudes setzte der Unbekannte einen Handtuchhalter in Brand. Die komplette Schule musste daraufhin evakuiert werden. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Mitarbeiter das Feuer gelöscht. Dabei atmete der 59-Jährige Rauch ein. Ein Rettungswagen brachte den Mann deshalb zur Beobachtung in eine Klinik. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 300 Euro. Das Kriminalkommissariat Göppingen nahm sofort die Ermittlungen auf. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Darauf deuten die Spuren hin, die Spezialisten der Polizei sicherten.

++++++++1322506

Irene Dumler, Pressestelle, Tel.: 0731 188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: