Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Polizei sucht Zeugen nach Raub / Drei Unbekannte raubten am Sonntag in Ulm einen 15-Jährigen aus.

Ulm (ots) - Kurz vor 18 Uhr wartete ein 15-Jähriger an der provisorischen Haltestelle in der Saarlandstraße auf seinen Bus. Dort wurde er von drei Heranwachsenden angesprochen, die ihm zunächst Drogen zum Kauf anboten. Als der 15-Jährige das Angebot ablehnte, forderte einer der Unbekannten den Jugendlichen auf, seine Taschen zu leeren. Der 15-Jährige ging auf diese Forderung nicht ein. Daraufhin zog einer der Täter ein Taschenmesser und zwang den Jugendlichen so zur Herausgabe seines Geldbeutels. Nachdem die Räuber Geld aus dem Portemonnaie entnahmen, flüchteten sie in Richtung Römerstraße. Wie der Jugendliche der Polizei später mitteilte, ist einer der Täter etwa 17 Jahre alt und 1,7 m groß. Er ist von kräftiger Statur und war bekleidet mit einer grauen, langen Hose und grauer Oberbekleidung. Der zweite Heranwachsende ist etwa 19 Jahre alt und 1,75 m groß. Er hatte einen Vollbart und trug dunkle, lange Jeans. Außerdem war er mit einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Den Täter, der ihn mit dem Messer bedrohte, beschrieb der 15-Jährige als etwa 1,75 m groß und zwischen 18 und 19 Jahre alt. Auch er hatte einen Vollbart. Alle drei Täter haben dunkle, an den Seiten kurz rasierte Haare und einen dunklen Teint.

Die Kriminalpolizei Ulm erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0731/1880 zu melden. Insbesondere Insassen der Buslinie 4 Richtung Kuhberg, die kurz vor 18 Uhr an der Saarlandstraße eintraf, werden gebeten sich zu melden.

++++++++1308730

Irene Dumler, Pressestelle, Tel.: 0731 188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: