Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Blaubeuren - Ohne Führerschein, dafür mit reichlich Alkohol am Steuer / Die Polizei stoppte am Sonntag einen betrunkenen Autofahrer in Blaubeuren.

Ulm (ots) - Wegen seines Fahrstils fiel der 32-Jährige einer Zeugin auf der B 28 von Gerhausen Richtung Blaustein auf. Der Mann fuhr in Schlangenlinien. Dabei geriet er mit seinem Pkw immer wieder auf den unbefestigten Seitenstreifen. Eine Polizeistreife kontrollierte den Fahrer schließlich kurz nach 21 Uhr in Blaubeuren-Altental und stellte fest, dass der 32-Jährige deutlich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Die Beamten brachten den Mann deshalb in eine Klinik. Dort musste er Blut abgeben. Einen Führerschein hatte er nicht. Diesen musste er bereits in einem anderen Verfahren abgeben. Der Fahrer sieht nun einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis entgegen.

Der Grundsatz "Don't Drink an Drive" beschreibt, dass Alkohol und die Teilnahme am Straßenverkehr nicht zusammen passen. Alkoholbedingte Auswirkungen lassen sich nicht durch Erfahrung oder Fahrpraxis ausgleichen. Konsumierter Alkohol baut sich nur langsam ab. Es besteht daher die Gefahr, dass sich Fahrer mit Restalkohol ans Steuer setzen und damit andere gefährden. Neben Bußgeldern oder strafrechtlichen Folgen ist bei Alkoholunfällen auch der Versicherungsschutz in Gefahr.

++++++++1309735

Irene Dumler, Pressestelle, Tel.: 0731 188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: