Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Bad Boll - Unfallopfer erleidet lebensgefährliche Verletzungen - Ein Fußgänger ist am Donnerstagabend zwischen Bad Boll und Dürnau von einem Auto angefahren worden.

Ulm (ots) - Der Mann war in Richtung Bad Boll unterwegs und ging am linken Fahrbahnrand. Hierbei schob er ein Fahrrad. Gegen 22.15 Uhr kam ihm etwa 200 Meter vor dem Ortsbeginn ein Auto entgegen. Die 78-jährige Fahrerin sah den Mann nicht und prallte mit ihrem Renault gegen das Fahrrad. Dieses wurde gegen den Mann geschleudert und fügte ihm lebensgefährliche Verletzungen zu. Der 59-Jährige kam mit dem Rettungswagen in die Göppinger Klinik, von dort aus wurde er mit dem Hubschrauber in eine Klinik nach Ulm verlegt. Die Polizei untersucht jetzt den genauen Unfallhergang.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

++++1284504

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: