Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Fünf Verletzte nach Auffahrunfall / Unachtsamkeit führte am Mittwoch bei Giengen zum Einsatz zweier Rettungswägen.

Ulm (ots) - Ein Pkw fuhr gegen 18.30 Uhr auf der B19 in Richtung Herbrechtingen. Der 20-jährige Fahrer hielt an der roten Ampel an der Einmündung nach Giengen. Das sah ein Toyotafahrer nicht. Der 36-Jährige fuhr auf den Seat auf. Durch den Aufprall verletzten sich die 16 und 20-jährigen Insassen sowie der Fahrer leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Der Toyotafahrer sowie dessen 27-jährige Mitfahrerin verletzten sich ebenfalls leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ungefähr 4.500 Euro. Der Seat war nach dem Unfall noch fahrbereit.

++++1284982

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: