Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Scharenstetten - Biker zu schnell
Leicht verletzt überstand ein Motorradfahrer einen Unfall am Donnerstag bei Scharenstetten.

Ulm (ots) - Mit seinem Ford war ein 59-Jähriger gegen 16.30 Uhr auf der Fahrt in Richtung Temmenhausen. Vor ihm fuhr eine Gruppe Radler. Der Autofahrer war vorsichtig und fuhr langsamer. Zumal auch ein VW entgegenkam. Auch dieser Fahrer bremste ab, um keine Gefahr zu schaffen. Ebenso die Fahrerin eine zweiten VW dahinter. Dem folgte ein 16-Jähriger mit seiner Yamaha. Der fuhr zu schnell, denn er konnte nicht mehr bremsen. Er versuchte noch, zwischen die Autos auszuweichen. Aber das gelang dem Motorradfahrer nicht mehr. Er streifte zwei Autos und stürzte. Zum Glück wurde der Jugendliche nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 18.000 Euro.

Die Radfahrer überstanden den Unfall unbeschadet. Sie verharrten nur kurz an der Unfallstelle. Statt zu helfen äußerten sie ihren Unmut über den Unfall und ihre Bestürzung. Dann aber fuhr die Seniorengruppe einfach weiter und ließ die anderen Unfallbeteiligten zurück. Dabei hätten die sicherlich noch Unterstützung brauchen können. Und für die Verkehrspolizei (Tel. 07335/9626206) wären die Radfahrer Zeugen des Unfalls gewesen.

"Tu was" heißt eine Aktion der Polizei, die Zeugen ermutigt, richtig zu handeln. Weitere Informationen dazu gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.

++++++++++ 1240609

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: